B2B Vertrieb: Das Beste aus zwei Welten

  • von
Unternehmen sollten das Beste aus zwei Welten nutzen

Die Erfahrung aus Gesprächen der letzten Monate hat uns gezeigt, dass es zwei parallele B2B-Welten gibt, die nichts bis wenig voneinander wissen und nur langsam voneinander lernen. Klassischer Mittelstand und Start-Ups unterscheiden sich in Ihrer täglichen Praxis deutlich in Ihren Methoden, Tools und Kundenansprache. #b2bsales,#agiletransformation,#agilervertrieb

Natürlich: Beide Gruppen starten von verschiedenen Ausgangspunkten ins Rennen um Kunden und Aufträge. Aber während die eine Gruppe verstärkt Design-Thinking, Agilität und Growth-Hacking-Ansätze nutzt, setzt die andere auf klassische Vertriebsstrukturen, Value-Selling und Linienstrukturen.

Dabei eröffnet die Nutzung aller Möglichkeiten ein ungleich größeres Spielfeld: Ob zum Beispiel agile, klassische oder hybride Strukturen den höchsten Nutzen bringen, hängt von der aktuellen Aufstellung Ihres Unternehmens ab. Es ist jedoch wertvoll, sich Vorgehen und Erfahrung anderer Unternehmen anzuschauen, um sinnvolle Vorgehensweisen als Best Practice zu übernehmen. Sie lernen neue Ansätze kennen. Sie sehen, wie Sie Kunden noch mehr ins Zentrum Ihrer Aktivitäten stellen und als Partner ins Boot holen können. Auch können agile Methoden Ihnen helfen, neue Märkte zu erobern, Vertriebsprojekte bewusst durch eine andere Brille zu betrachten und schnell Erfahrungen zu sammeln, damit diese in eine Verbesserung Ihres Angebotes einfließen können.

Unsere Erfahrung: Gerade in Zeiten des Umbruchs ist es sinnvoll, Ideen von anderen Unternehmen zu sichten und zu bewerten. Und fast immer lässt sich das Beste aus beiden Welten nutzen, um den Mehrwert Ihrer Leistungen zu steigern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.